Telefon

07634 / 20 09

Anschrift

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Christiana Kaiser
Hauptstraße 38
79423 Heitersheim

Praxis-Sprechzeiten

Montag
11:30-14:30 Uhr; ab 8.30 Uhr PZR… möglich

Dienstag
7:30-14:30 Uhr

Mittwoch
10:30-17:30 Uhr

Donnerstag
7:30-17:30 Uhr

Freitag
11:30-18:30 Uhr

Samstag
8:30-12:30 Uhr

Kinderbehandlung

Früh übt sich

Je früher Ihr Kind an die Zahnpflege herangeführt wird, desto besser sind die Chancen für gesunde Zähne bis ins hohe Alter. Zu Hause können Sie bereits noch vor Durchbruch des ersten Zahns mit »Fingerlingen« das Zahnfleisch reinigen. Ist dann der erste Zahn zu sehen, solle das »Einmal-täglich-Zähneputzen« zur Routine werden. Je alltäglicher die Mund- und Zahnpflege für Ihr Kind ist, desto besser sind die Chancen auf gute Zahngesundheit auch im Erwachsenenalter.

Die Behandlung von Kindern liegt uns besonders am Herzen. Damit der erste Besuch in unserer Praxis eine angenehme Erfahrung wird, bieten wir Ihnen und Ihrem Kind frühzeitige »Schnupperbesuche« (noch ohne aktive Behandlung) um die Atmosphäre in unserer Praxis ganz entspannt kennen zu lernen. Am besten, Sie nehmen Ihr Kind dafür zu einem Ihrer Kontrolltermine mit. So gehen Sie mit gutem Beispiel voran und motivieren Ihr Kind zur Zahnuntersuchung.

Der erste Termin beim Zahnarzt

Wir empfehlen einen frühzeitigen ersten Kontrolltermin, spätesten dann, wenn alle Milchzähne durchgebrochen sind, also im Alter von 2 – 3 Jahren. Bei diesem ersten Termin nimmt sich unser Team die Zeit, um Ihrem Kind einige Instrumente zu zeigen und es langsam an die Untersuchung heranzuführen. Der erste Termin soll ein gegenseitiges »Kennenlernen« sein und dazu dienen Vertrauen aufzubauen. »Nebenbei« wird die Zahngesundheit und -entwicklung beurteilt. Für die Eltern hat unser Team viele Tipps zum Thema: zahngesunde Ernährung und die richtige Zahnputztechnik.

Die erste Behandlung

Wenn Ihr Kind bereits die Räumlichkeiten, das Team und die Untersuchungen beim Zahnarzt kennt, wird es mit wenigen oder keinen Ängsten zur Behandlung kommen.

»Löcher« sollten am besten behandelt werden noch bevor richtige Schmerzen entstehen. Ihr Kind kann so schon früh erfahren, dass eine Zahnbehandlung zwar notwendig aber nicht unbedingt wirklich schmerzhaft sein muss.

In Ausnahmefällen, wenn ansonsten eine medizinische notwendige Behandlung nicht möglich ist, bieten wir eine Behandlung unter Narkose an.

Zahnbehandlung bei Kindern allgemein

Die Behandlung von Kindern erfordert Feingefühl und besonderes zahnmedizinisches Wissen. So sind Milchzähne beispielsweise anatomisch anders geformt als bleibende Zähne, was besondere Sorgfalt bei der Behandlung von Zahndefekten erfordert. Auch wenn man oft hört, dass Milchzähne »doch sowieso ausfallen«, müssen kariöse Defekte stets behandelt werden. Zum einen, um andere Zähne vor einer kariösen Ansteckung zu schützen, aber auch um dem vorzeitigen Zahnverlust vorzubeugen. Jeder Milchzahn ist ein »Platzhalter« für den nachkommenden, bleibenden Zahn. Geht er zu früh verloren, kann es leicht zu einer Verengung der Zahnlücke kommen und der neue Zahn bricht an falscher Stelle durch.

Zahnschmerzen und kariöse Zähne müssen nicht sein! Unterstützen Sie Ihr Kind auf dem Weg zu gesunden Zähnen und nutzen Sie die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen in unserer Praxis.

Ab dem 6. Lebensjahr wird von den gesetzlichen Krankenkassen die sogenannte Individualprophylaxe (IP-Termin) einmal im Halbjahr bezahlt. Diese für Sie kostenlosen und für Ihr Kind äußerst wichtigen Termine sollten, zum Wohle Ihres Kindes, wahrgenommen werden.

Hier wird nach Anfärben und Zeigen der Zahnbeläge eine kindgerechte Zahnreinigung durchgeführt, das richtige Zähneputzen wird erklärt, eine Ernährungsberatung wird durchgeführt und zum Schluss werden die Zähne fluoridiert.

 

AKTUELLES

Wir haben eine neue Praktikantin, Samjhana Rijal, die ab September bei uns eine Ausbildung machen wird.